Einführung


preise2gefoerdert

Praxisnahe Bildungsmodule für Zukunftsfragen, zum Klimawandel und Klimaschutz

“Klima für Energiewandel – eine Herausforderung!” ist ein außerschulisches Bildungsprojekt der Aktionsgemeinschaft Friedenswoche zu Fragen der Notwendigkeit des “change climate change” und als solches ein vom Klimaministerium NRW unterstütztes Angebot an Schulen und Kitas im Kreis Minden-Lübbecke. /p>

Der Klimawandel ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Die globale Erwärmung wird nicht nur am Rückgang der Eismassen in den Polarregionen und der Hochgebirgsgletscher sichtbar. Die Zunahme und Intensivierung von Extremereignissen zeigt, dass das gesamte Klimasystem an seine Belastungsgrenze stößt. Die anthropogenen Ursachen dieser Entwicklung sind mittlerweile nicht nur Experten bekannt. Wissenschaft und Forschung zeigen, dass die Natur um uns herum enorm strapazierfähig ist, bevor Systeme umkippen. In jedem Fall werden Klimaveränderungen weltweit langfristige Auswirkungen haben.

Die notwendigen Veränderungen betreffen nicht nur Politik, Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt, sondern das Denken und Handeln jedes einzelnen Menschen. Wir müssen lernen, nicht länger von der Natur, sondern mit und in ihr zu leben und uns im Einklang mit ihr weiter zu entwickeln. Die damit verbundenen Herausforderungen erfordern sensibilisierte, Nachhaltigkeit als Chance verstehende, verantwortlich gestaltende Menschen. Ihnen gehört die Zukunft.

Das Projekt zielt darauf ab, die Herausforderung des Klimawandels koordiniert und dauerhaft im Schulprogramm und Alltag der Kitas zu verankern. Hierfür ist es von der UNESCO im Rahmen der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” als vorbildliches Projekt sowie 2011 und 2012 mit dem Preis“Ideen Initiative Zukunft” des dm-Marktes ausgezeichnet worden.

Zu diesem Zweck haben wir in der Oberen Altstadt Mindens im September 2013 das Klima- und Projektbüro Bildung für nachhaltige Entwicklung gegründet. Hier entwickeln wir unsere Angebote und koordinieren die einzelnen Projekte. In der Durchführung kooperieren wir mit zahlreichen ExpertInnen aus NGO´s, weiterführenden Bildungseinrichtungen, Instituten und der freien Wirtschaft. In einem ThinkTank und der Kreativ-Werkstatt werden Ideen aus aller Welt auf ihre Machbarkeit überprüft und an die Generation von morgen weitergegeben.